Turnen

trampoline_gymnastics
Turnen

Das Wort Turnen wurde von Turnvater Jahn etabliert. Er bezeichnete damit die von ihm eingeführten Leibesübungen. Heute werden dem Turnen neben dem Kunstturnen auch Trampolinturnen und Rhythmische Sportgymnastik zugerechnet.

Wettkampfdisziplinen

Zählt man Trampolinspringen zu den Turndisziplinen werden in Rio insgesamt 16 Goldmedaillen im Turnen vergeben, sieben bei den Frauen und neun bei den Männern.

Frauen:

  • Mehrkampf im Einzel (Vierkampf)
  • Mehrkampf in der Mannschaft (Vierkampf)
  • Bodenturnen
  • Schwebebalken
  • Stufenbarren
  • Pferdsprung
  • Trampolin

Männer:

  • Mehrkampf im Einzel (Sechskampf)
  • Mehrkampf in der Mannschaft  (Sechskampf)
  • Bodenturnen
  • Ringe
  • Reck
  • Seitpferd
  • Barren
  • Pferdsprung
  • Trampolin

Olympische Geschichte

Bereits im Athen 1896 gehörte Turnen mit acht Wettbewerben zu den olympischen Diszipinen. Im Laufe der Jahre änderte sich das Programm sehr stark. Seit Berlin 1936 blieb es aber bei den heute noch gültigen Disziplinen auf dem Boden und an den verschiedenen Geräten. Frauenturnen wurde 1928 in Amsterdam mit einem Wettbewerb (Achtkampf-Mannschaft) olympisch.