Triathlon

triathlon
Triathlon

Triathlon besteht aus einem Mehrkampf der Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen: Diese müssen nacheinander und in genau dieser Reihenfolge absolviert werden.

Entstehung des Triathlons

Mehrkämpfe mit Schwimmen, Radfahren und Laufen gibt es bereits on den 20er Jahren in Frankreich. Die drei Disziplinen wurden hintereinander ohne Pause absolviert. In den 70er Jahren  gab es im südlichen Kalifornien mehrere kleinere kombinierte Lauf- und Schwimmwettkämpfe.  Mitte der 70er Jahre wurde der Begriff Triathlon erstmals benutzt. Als olympische Disziplin wurde Triathlon bei den Spielen in Sydney 2000 etabliert.

Triathlon bei Olympia

Die olympische Distanz setzt sich wie folgt zusammen:

  • 1.500 Meter Schwimmen
  • 40 Kilometer Radfahren
  • 10 Kilometer Laufen

Für die Wettbewerbe in Rio sind jeweils 55 weibliche und männliche Athleten qualifiziert.

Für Deutschland gewann Jan Frodeno 2008 die Goldmedaille bei den Männern. Andere erfolgreiche Triathlon-Nationen sind die Schweiz, Australien und Neuseeland.

Ironman Hawaii

Der Ironman Hawaii ist der älteste Triathlon. Er geht über lange Distanz.

  • 3,86 km (2,4 Meilen) Schwimmen
  • 180 km (112 Meilen) Radfahren
  • 42,2 km (26,2 Meilen) Laufen

Seit der Erstaustragung findet er auf der Inselgruppe Hawaii im Pazifischen Ozean statt. Seit 1982 wird er alljährlich unter der Bezeichnung Ironman World Championship im Oktober ausgerichtet. Die Athleten werden dort zusätzlich durch die klimatischen Bedingungen während des Rennens gefordert. Sowohl beim Radfahren als auch auf Laufstrecke sind die Teilnehmer Temperaturen von zum Teil über 30 °C und hoher Luftfeuchtigkeit ausgesetzt.