Gewichtheben

Gewichtheben
Gewichtheben

Gewichtheben zählt zu den schwerathletischen Sportarten. Dabei wird durch Reißen oder Stoßen versucht eine Langhantel mit ausgestreckten Armen über den Kopf zu stemmen.

Wettbewerbsform

Die Wettbewerbe im Gewichtheben werden bei den Olympischen Sommerspielen vom 6. bis zum 16. August 2016 im Riocentro ausgetragen. Es finden sieben Veranstaltungen bei den Frauen und acht bei den Männern statt. Gewichtheben besteht bei Olympia aus Reißen und Stoßen. Die Leistungen der zwei Disziplinen werden für das Gesamtergebnis addiert.

Regeln

Beim Reißen muss der Athlet die Hantel in einem Zug vom Boden nach oben über den Kopf führen und dort so lange halten, bis der Kampfrichter den Versuch für gültig oder ungültig erklärt. Es gibt drei Kampfrichter, die den korrekten Ablauf bewerten.

Beim Stoßen bringt der Athlet die Hantel in einer Bewegung auf Brusthöhe. Die Hantel darf anschließend auf Schlüsselbein, Brust oder vollständig gebeugten Armen ruhen. In einer zweiten Bewegung muss die Langhantel nach oben gestoßen und dort wie beim Reißen eine bestimmte Zeit mit gestreckten Armen gehalten werden.

Jeder Athlet hat für jedes Gewicht maximal drei Versuche.

Gewichtheben bei Olympia

Gewichtheben ist seit den Ursprüngen der Modernen Sommerspiele 1896 olympisch. In Rio de Janiero werden 156 Sportler und 104 Sportlerinnen in den Wettkämpfen gegeneinander antreten. Eine Nation darf maximal sechs Athleten und vier Athletinnen zu den Spielen schicken, wobei pro Gewichtsklasse nur höchstens zwei Teilnehmer eines Landes gestellt werden dürfen.

Gewichtsklassen der Männer:

-56 kg, 56-62 kg, 63-69 kg, 70-77 kg, 78-85 kg, 86-94 kg, 95-105 kg, +105 kg

Gewichtsklassen der Frauen:

-48 kg, 49-53 kg, 54-58 kg, 59-63 kg, 64-69 kg, 70-75 kg, +75 kg