Basketball

basketball
Basketball

Spielform

Im Basketball treten zwei Mannschaften, bestehend aus jeweils fünf Spielern und bis zu sieben Auswechselspielern, gegeneinander an. Ziel des Spiels ist es, den Ball in den jeweils gegnerischen Korb zu werfen. Die Körbe sind in einer Höhe von 3,05 Meter an den beiden Schmalseiten des Spielfelds angebracht und haben einen Durchmesser von 45 Zentimetern. Je nach Entfernung zählt ein Treffer in den Korb aus dem Spiel heraus zwei oder drei Punkte. Ein getroffener Freiwurf zählt einen Punkt.

Anforderungen & Regeln

Das Spielfeld beim Basketball ist 26 Meter lang und 15 Meter breit. Es ist unterteilt in zwei Hälften mit jeweils einer Freiwurf-Linie unter dem Korb und einer Drei-Punkte-Linie. Der Ball muss einen Umfang von 75-78 Zentimetern haben und zwischen 567 und 650 Gramm wiegen und darf im Spiel gepasst, geworfen, getippt, gerollt oder gedribbelt werden. Das Tragen des Balles ist nicht erlaubt. Die Schrittregelung besagt, dass der ballführende Spieler höchstens zwei Schritte mit dem Ball in der Hand machen darf. Danach muss der Spieler passen, werfen oder den Ball im Sternschritt führen.

Beim Basketball sind drei Zeitlimits zu beachten:

  • 24-Sekunden-Regel: Die Mannschaft in Ballbesitz muss innerhalb dieses Zeitlimits einen Punktversuch unternehmen
  • Acht-Sekunden-Regel: Die Mannschaft, die in ihrer eigenen Hälfte in Ballbesitz ist, muss den Ball innerhalb dieses Zeitlimits in die gegnerische Hälfte spielen
  • Drei-Sekunden-Regel: In der Zone zwischen der gegnerischen Endlinie und der Freiwurflinie darf sich kein Spieler der angreifenden Mannschaft länger als drei Sekunden aufhalten

Bei einem Verstoß erhält die gegnerische Mannschaft den Ball.

Basketball bei Olympia

Basketball ist seit 1936 olympisch. Das olympische Turnier unterteilt sich in Gruppenspiele und K.-o.-Phase. Zu Beginn wird in zwei Gruppen zu je sechs Mannschaften gespielt. Die beiden Gruppenletzten und -vorletzten scheiden aus dem Turnier aus; die vier Gruppenbesten spielen fortan im K.-o.-System weiter. Im Viertelfinale treten die Mannschaften im Überkreuz-System gegeneinander an. Der Erste einer Gruppe spielt gegen den Vierten der anderen Gruppe und der Zweite gegen den Dritten der anderen Gruppe. Dieses System sieht zudem vor, dass die Gruppenersten, sofern sie auch ihre weiteren Spiele gewinnen, frühestens im Finale aufeinandertreffen. Verlierer des Viertelfinals scheiden aus, die Halbfinalverlierer treten im Spiel um den dritten Platz und die Bronzemedaillen an.